Donnerstag, 28. April 2011

Seti-Projekt vorläufig eingestellt: Kein Geld für die Suche nach Außerirdischen

Seti-Projekt vorläufig eingestellt - Kein Geld für die Suche nach Außerirdischen: Vorerst werden wir wohl alleine im Universum bleiben. Das Seti-Projekt, das sich in den letzten Jahren mit der Suche nach außerirdischem Leben beschäftigt hat, ist vorläufig eingestellt worden. Derzeit seien keine finanziellen Mittel für die Suche nach E.T. verfügbar, heißt es.

Demnach stellte der Staat Kalifornien, in dem das für das Seti-Projekt genutzte Allen-Radioteleskop zu finden ist, die Zahlung von Fördergeldern ein. Das Projekt sei somit nicht mehr zu finanzieren. Seit Anfang diesen Monats könne die Anlage nicht mehr betrieben werden.

Die Hoffnung der Forscher dürfte jetzt erneut bei Privatleuten liegen. So spendeten die beiden Microsoft-Gründer Bill Gates und Paul Allen, nach dem auch besagtes Teleskop benannt ist, dem Projekt bereits mehr als 25 Millionen Dollar. Ob sie allerdings auch jetzt wieder eingreifen werden, ist nicht bekannt.

Seit 1960 sucht das Seti-Projekt nun schon nach künstlich erzeugten Radiowellen. Angesichts der ständigen Bombardierung der Erde mit diesen Wellen ist es eine große Aufgabe die natürlich von den unnatürlich Radiowellen zu trennen. Bislang hatte man noch keinen Erfolg. Ob das Projekt fortgesetzt werden kann, muss sich zeigen.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...