Freitag, 29. April 2011

Teofila Reich-Ranicki ist tot: Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki trauert um seine Frau

Teofila Reich-Ranicki ist tot: Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki trauert um seine Frau: Der Literaturkritiker und Publizist Marcel Reich-Ranicki trauert um seine Frau Teofila. Diese verstarb am heutigen Freitag im Alter von 91 Jahren.

Kennengelernt hatten sich sich Marcel Reich-Ranicki und seine spätere Ehefrau Teofila, Tosia genannt, im Jahr 1940. Ihre Familie war in Polen enteignet worden, ihr Vater erhängte sich aus Scham und Reich-Ranickis Mutter, die im gleichen Haus wohnte, schickte ihren Sohn zu der Familie, der sich um die Tochter kümmern sollte.

Im Jahr 1942 heirateten beide, überlebten den Holocoust gemeinsam und lebten seit 1943 in Frankfurt am Main. Das Paar hat einen Sohn, Andrew, der in Großbritannien lebt. In Deutschland arbeitete Tosia Reich-Ranicki als Korrespondentin und wurde als Grafikerin bekannt. So illustrierte sie mehrere Bücher Erich Kästners. Zudem arbeitete sie als Übersetzerin.

Nun ist Teofila Reich-Ranicki tot. Im Alter von 91 Jahren hinterlässt sie ihren 90-jährigen Mann Marcel. Über Jahrzehnte gingen sie Seite an Seite durchs Leben, nun ist die Künstlerin gestorben.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...