Freitag, 22. April 2011

Tracking-Affäre um iPhone und iPad: Druck auf Apple wächst

Tracking-Affäre um iPhone und iPad - Druck auf Apple wächst: Für die einen ist es nur ein Pfeifen im Walde, für die anderen ist es einer der größten Skandale in der Mobilfunk-Geschichte. Apple hat mit seinem iPhone und dem UMTS-fähigen iPad umfangreiche Bewegungsprofile seiner Nutzer angefertigt und diese gespeichert. Die Betroffenen merkten davon nicht.

Zwar gibt es schon Lösungen, um das Aufzeichnen zu umgehen, die Diskussion hat das trotzdem nicht beruhigt. Apple sieht trotzdem keinen Bedarf eine Stellungnahme abzugeben. Wahrscheinlich versteht man in Cupertino die Aufregung in Deutschland einfach nicht. Fakt ist aber, dass das Aufzeichnen der Daten in den Augen vieler Experten gegen das deutsche Datenschutzrecht verstößt.

Der zuständige bayerische Datenschutzbeauftragte Thomas Kranig hat wohl auch deshalb eine schriftliche Erklärung von Apple eingefordert. Auch Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner fordert Aufklärung. "Das Unternehmen muss zu den Vorwürfen Stellung nehmen", so die Ministerin.

Das alles wird für Apple noch nicht wirklich entscheidend sein. Was viel schlimmer ist, ist der Image-Schaden, der durch den Skandal entsteht. Berichte über den Fall kamen gestern Abend sowohl im "Heute Journal" als auch in den "Tagesthemen". Damit sind Millionen Deutsche darauf aufmerksam gemacht worden. Aus dem hippen Apple-Image könnte so schnell ein Datenkraken-Image werden.

Schon alleine deshalb wird Apple eine Stellungnahme abgeben müssen. Dabei wird man wohl auch einräumen, keine Geodaten mit Zeitstempel mehr aufzeichnen zu wollen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...