Freitag, 1. April 2011

Victoria Beckham darf Tochter nicht Coco nennen: Bulldogge trägt den Namen

Victoria Beckham darf Tochter nicht Coco nennen: Bulldogge trägt den Namen: Victoria Beckham ist zum vierten Mal schwanger und nach drei Jungs kündigt sich endlich ein Mädchen an. Doch das Baby ist noch nicht einmal auf der Welt und sorgt schon für Ärger.

Es geht um den Namen, auf den sich Victoria und David Beckham nicht einigen können. Sie hat zwei Lieblingsnamen, Coco und Twiggy, doch David weigert sich, seine ungeborene Tochter so zu nennen. Offenbar hatte das Paar nicht mehr erwartet, doch noch ein Mädchen zu bekommen und seine Bulldoggen so genannt.

Jetzt zerbricht sich Victoria Beckham angeblich rund um die Uhr den Kopf, wie sie das Baby nennen sollen. "Jahrelang plante Victoria ihr erstes Mädchen Coco zu nennen, nach der ikonischen französischen Fashion-Designerin Coco Chanel. Sie haben Stunden mit Babybüchern verbracht, aber nichts übertrumpft Coco", verriet ein Insider.

Doch mit Coco hat David Beckham ein großes Problem. So berichtete der Insider weiterhin: "David machte deutlich, dass er seine Tochter nicht nach einer dickbäuchigen Bulldogge benennen wird. Victoria sorgt sich wie verrückt und hat schlaflose Nächte, sich eine Lösung auszudenken."

Nun kursiert das Gerücht, das Mädchen werde Luna heißen. Im Sommer kommt das Kind auf die Welt.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...