Donnerstag, 28. April 2011

Weniger Rauchen, viel Trinken - Abhängigkeit der Deutschen

Weniger Rauchen, viel Trinken - Abhängigkeit der Deutschen: Das Beste sei zuerst gesagt: Die Deutschen rauchen und trinken in der Summe weniger als noch in den vergangenen Jahren, auch wenn es nur ein leichter Rückgang ist, so das Jahrbuch "Sucht 2011".

Während der durchschnittliche Deutsche im Jahr 2000 noch rund 1.700 Zigaretten im Jahr rauchte, waren es im Jahr 2009 nur noch 1.050. Die sei vor allem mit Rauchverboten, Warnhinweisen und Steuererhöhungen zu erklären, so DHS-Geschäftsführer Raphael Gaßmann. "Das Image hat sich geändert. Rauchen ist nicht mehr cool", betonte er, denn vor allem die Zahl jugendlicher Raucher nimmt ab.

Seit 1995 sinke auch der Alkoholkonsum konstant, doch dies nur sehr langsam. Im Jahr 2005 waren es genau 10 Liter reiner Alkohol pro Kopf, vier Jahre später noch 9,7 Liter. Zwar sei dies laut Gaßmann nur "Ein Tropfen auf den heißen Stein", denn im internationalen Vergleich sei man immer noch weit vorn, gar vor osteuropäischen Ländern wie Polen, wo die Menschen für ihren Alkoholkonsum bekannt sind.

Nur bei den Medikamenten lassen sich keine zuverlässigen Zahlen finden. Hierbei gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten, da viele Medikamente bereits nach kürzester Zeit zur Abhängigkeit führen können.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...