Montag, 4. April 2011

Wrackteile von Air-France-Maschine entdeckt - Zwei Jahre nach Absturz

Wrackteile von Air-France-Maschine entdeckt - Zwei Jahre nach Absturz: Am 1. Juni 2009 kamen 228 Menschen bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. 28 von ihnen waren Deutsche. Aus ungeklärten Umständen stürzte die Air-France-Maschine ins Meer. Möglicherweise wird dieses Rätsel nun gelöst.

Das Flugzeug war im Juni 2009 auf seinem Flug von Rio nach Paris in eine Schlechtwetter-Front geraten und dann in den Atlantik gestürzt. Jetzt, fast zwei Jahre nach dem Unglück, wurde das Wrack der Maschine entdeckt. Geortet wurde dieses von Tauchrobotern eines Suchschiffes, wie Airbus mitteilte.

Stefan Schaffrath, Sprecher von Airbus, gab bekannt: "Wir begrüßen den Fund und hoffen, dass die beiden Datenrekorder geborgen und ausgelesen werden können - denn nur sie können Hinweise darauf geben, was tatsächlich passiert ist." Man hoffe nun auch noch den Flugschreiber und den Stimmrekorder der Unglücksmaschine finden zu können.

Bei der Suchaktion handelte es sich bereits um die vierte dieser Art. Air France und Airbus finanzieren diese gemeinsam mit rund 9,2 Millionen Euro. Ob die gefundenen Wrackteile endlich Aufschluss über das Unglück geben, ist noch nicht absehbar. Auch um welche Teile es sich handelt und wo genau diese gefunden wurden, wurden noch nicht bekannt gegeben.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...