Freitag, 1. April 2011

WTO gibt EU im Streit um Boeing-Subventionen teilweise Recht

WTO gibt EU im Streit um Boeing-Subventionen teilweise Recht: Es ist ein deutliches Urteil gegen die USA. Die Welthandelsorganisation WTO hat gestern Nachmittag ihren Abschlussbericht zum seit Jahren laufenden Streit zwischen Airbus und Boeing und damit zwischen der EU und den USA vorgestellt. Der 900 Seiten umfassende Bericht gibt der EU und weiten Teilen recht und wirft den USA illegale Subventionen für Boeing vor.

Im Zeitraum zwischen 1989 bis 2006 seien laut Bericht sowohl über Programme der US-Weltraumbehörde NASA als auch des Pentagon "mindestens 5,3 Milliarden US-Dollar" an Boeing geflossen seien. Darüber hinaus hat es laut WTO-Bericht auch illegale Subventionen über Steuererleichterungen Bundesebene und in den Bundesstaaten Washington, Kansas und Illinois gegeben.

Dadurch seien Airbus bedeutende Verluste bei den Flugzeugverkäufen entstanden. Die EU sprach in ihrer Klage gegen die US-Regierung von einem Schaden in Höhe von 45 Milliarden Dollar.

Jedoch ist auch die EU und Airbus in diesem Bereich kein Kind von Traurigkeit. Auch hier sie es in der Vergangenheit zu Subventionen gekommen. Auch deshalb gehen Beobachter der Situation davon aus, dass man sich am Ende gütlich einigen wird. Trotzdem belastet das Thema die Wirtschaftsbeziehungen zwischen der EU und den USA.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...