Freitag, 6. Mai 2011

Big Brother 11: Jordan Kane - Lästeropfer und Hingucker

Big Brother 11: Jordan Kane - Lästeropfer und Hingucker: Jordan Kane rückt unfreiwillig in den Mittelpunkt des Big Brother-Hauses. Die eigentlich so schüchterne Blondine mit den F-Körbchen zieht alle Aufmerksamkeit auf sich, doch niemand versteht sie. Okay, das ist zugegeben schwierig, wenn jeder zweite Satz "Weißte, was'sch meine" lautet, doch zu den Diskussionen über ihre angeblich mit Silikon befüllten Brüste sagt sie nur: "Isch kann misch nisch damit identifizieren, weißte, was'sch meine?"

Doch was steckt hinter Jordan Kane? Das fragen sich derzeit auch die Big Brother-Bewohner. Am besten versteht sie sich mit David, mit dem sie Stunden reden kann und so wird bereits gemunkelt, dass zwischen beiden noch was gehen wird. Doch mit den weiblichen Bewohnern kommt Jordan einfach nicht klar. "Dafür, dass sie angeblich ein halbes Jahr in L.A. war spricht sie aber kein gutes Englisch. Und sich dann den eigenen Namen als Tattoo zu machen - so eingebildet kann man doch gar nicht sein", so Läster-Queen Valencia am Frühstückstisch.

"Einige lassen sich sehr gehen vom Styling her. Auch Jordan. Die macht sich morgens immer voll hübsch, schminkt sich dann wieder ab und steckt dann ihre Haare ganz schlampig hoch! Und was die heute schon wieder alles anhatte. Dabei hat sie gar nicht so viel im Schrank – nur drei Kleider!", lästert Valencia weiter.

Da es mit den Frauen im Haus einfach nicht laufen will, gesellt sich Jordan einfach zu den Männern und setzt sich im knappsten Glitzer-Bikini, den der Schrank hergab, zu David, Cosimo und Rene in den Whirlpool. Die scheinen von dem blonden Hingucker angetan zu sein und genießen ihre Anwesenheit.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...