Sonntag, 22. Mai 2011

Bremen-Wahl 2011: Erste Hochrechnungen ab 18 Uhr oder vielleicht früher bei Twitter

Bremen-Wahl 2011 - Erste Hochrechnungen ab 18 Uhr oder vielleicht früher bei Twitter: Die heute anstehende Bürgerschaftswahl in Bremen ist gleich aus mehreren Gesichtspunkten spannend. Wird es die FDP nach ihrem Neuanfang auf dem Parteitag in Rostock ins Parlament schaffen? Wie wirkt sich das Wahlrecht ab 16 aus? Profitieren die Piraten vom Servergate getauften Vorfall vom Freitag? Wie hoch ist die Wahlbeteiligung in Zeiten um sich greifender Politikverdrossenheit? Um nur mal einige zu nennen.

Eine erste Antwort auf alle diese Fragen wird man mit der ersten Hochrechnung zur Wahl bekommen. Diese ist offiziell für 18 Uhr angesetzt. Wer in der Vergangenheit Wahlen in Deutschland aufmerksam verfolgt hat, wird aber wissen, dass es nicht das erste mal wäre, wenn eine solche Prognose bereits vor 18 Uhr bei Twitter auftaucht.

Das ist nicht unbedingt gut, lässt sich aber nur schwer verhindern. Zudem besteht in diesem Zusammenhang das Problem, zu erkennen, wie vertrauenswürdig die jeweilige Quelle ist. Schließlich kann sich jeder eine Prognose ausdenken und diese dann bei Twitter posten.

In Bremen sieht das Wahlrecht vor, dass jeder der rund 500.000 zur Stimmabgabe aufgerufenen Bürger bis zu 5 Stimmen auf verschiedene Kandidaten verteilen kann. Daraus ergibt sich dann die Zusammensetzung, der 83 Sitze umfassenden Bürgerschaft. 16 Parteien sind insgesamt zur Wahl zugelassen. Die Wahllokale haben seit 8 Uhr geöffnet.

Aufgrund des komplizierten Wahlsystems wird die Auszählung der Stimmen voraussichtlich bis Mittwoch dauern. Erst dann ist mit einem amtlichen Endergebnis zu rechnen. Bis dahin muss man mit Prognosen und Hochrechnungen Vorlieb nehmen.

Letzte Umfragen vor der Wahl in Bremen sagen einen deutlichen Sieg der SPD des bisherigen und damit wohl auch neuen Oberbürgermeisters Jens Böhrnsen voraus. Die SPD wird sich dann aber wohl einem erstarkten Koalitionspartner annähern müssen. Die Grünen sollen ein Ergebnis jenseits der 20 Prozent erreichen. Für die Union könnte es hingegen ein bitterer Abend werden. Sie könnte bei der heutigen Bürgerschaftswahl nur noch drittstärkste Kraft werden.

Sobald die erste Hochrechnung zur Landtagswahl in Bremen veröffentlicht worden ist, erfahrt ihr sie wie immer an Wahlsonntagen hier. Ich werde mich dabei auf die Zahlen von ARD und ZDF berufen.

Update: Die erste Prognose findet ihr hier.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...