Samstag, 7. Mai 2011

Briten sprechen sich gegen neues Wahlsystem aus

Briten sprechen sich gegen neues Wahlsystem aus: Gestern hatten wir berichtet, dass in Großbritannien eine Volksabstimmung über ein neues Wahlsystem stattfindet. Mittlerweile steht das Ergebnis dieser Abstimmung fest und wie erwartet hat sich eine deutliche Mehrheit für die Beibehaltung des alten Wahlsystems ausgesprochen.

Knapp 68 Prozent der Briten sprachen sich dafür aus, das alte Mehrheitswahlrecht, welches tendenziell große Parteien bevorzugt, beizubehalten. Dieses Ergebnis ist vor allem eine Niederlage für die Liberaldemokraten, die seit ziemlich genau einem Jahr als Junior-Partner in der Regierung von Premierminister David Cameron fungieren.

Diese hatten sich vehement für eine Reform des Wahlrechts eingesetzt und diese zu ihrem wichtigsten Projekt in der Legislaturperiode gemacht. Jetzt sind sie nicht zuletzt am Widerstand der Konservativen, die dem alten und jetzt auch neuen Wahlrecht, im vergangenen Jahrhundert häufig die Macht in Großbritannien verdankten, gescheitert.

Vor dem Referendum fand eine regelrechte Kampagne gegen die Reform statt. Wie sich mit dem Ausgang des Referendums zeigt, zeigte diese Wirkung. Vor diesem Hintergrund könnte sich eine Regierungskrise in Großbritannien entwickeln. Zerbricht die Koalition muss wohl neugewählt werden. Genau das kann sich das Königreich in seiner jetzigen Lage eigentlich nicht erlauben.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...