Donnerstag, 19. Mai 2011

Dominique Strauss-Kahn Rücktritt: IWF-Chef gibt Posten auf

Dominique Strauss-Kahn Rücktritt: IWF-Chef gibt Posten auf: Seit Samstag sitzt Dominique Strauss-Kahn bereits in einem New Yorker Gefängnis. Er soll versucht haben, ein Zimmermädchen in seinem Hotelzimmer zu vergewaltigen. Als ihr die Flucht gelang, versuchte auch er in einer Air France-Maschine das Land zu verlassen, wurde kurz vor dem Start allerdings festgenommen.

Nun hat Dominique Strauss-Kahn die Konsequenzen aus den Vorwürfen gegen ihn gezogen. Der bisherige Chef des Internationalen Währungsfonds, kurz IWF, gibt seinen Posten auf und tritt mit sofortiger Wirkung zurück. In dem veröffentlichten Rücktrittsschreiben weist der 62-jährige noch einmal alle Vorwürfe gegen sich zurück.

Zwar erfülle ihn der Rücktritt mit Traurigkeit, wie es heißt, doch er denke an seine Familie und den IWF, welche geschützt werden sollen. Am Freitag wird es eine erste Anhörung geben, bis zu welcher Dominique Strauss-Kahn auf jeden Fall in Untersuchungshaft bleiben soll. Dann wird sich die Grand Jury zusammensetzen und über den Verlauf des Falls entscheiden.

Zudem kursieren derzeit Gerüchte, das mutmaßliche Opfer sei HIV-positiv und Strauss-Kahn habe sich möglicherweise bei ihr angesteckt. Einen Nachweis gibt es allerdings nicht.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...