Montag, 9. Mai 2011

Düsseldorf: SEK nimmt fälschlicherweise Frau fest

Düsseldorf: SEK nimmt fälschlicherweise Frau fest: Es ist Samstagabend, als sich plötzlich ein Mann aus Düsseldorf bei der Polizei meldet. Der 40-jährige rief gegen 23 Uhr an und berichtete, seine Freundin habe ihn mit einer scharfen Pistole bedroht. Nur mit viel Glück sei es ihm gelungen, aus der Wohnung zu fliehen. So rückte das Spezialeinsatzkommando aus und nahm die Frau fest.

In der Wohnung war die Frau allerdings nicht mehr. Telefonisch konnte man sie jedoch bald erreichen und bei einer Angehörigen stellen. Da sie ihren Freund mit einer geladenen Waffe bedroht haben soll, wurde die 26-jährige kurzzeitig vom SEK festgenommen.

Doch der Verdacht gegen die 26-jährige erhärtete sich nicht. Bei ihrer Festnahme war sie weder aggressiv noch bewaffnet. Die weiteren Ermittlungen entkräfteten sich die Vorwürfe gegen sie. Offenbar hatte ihr Lebensgefährte eine Falschaussage gemacht.

Warum der 40-jährige seine Freundin in eine solch missliche Situation brachte, ist bisher nicht klar. Den aufregenden Abend mit dem SEK wird sie vermutlich nicht so schnell vergessen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...