Sonntag, 22. Mai 2011

EHEC-Erreger greift in Norddeutschland um sich

EHEC-Erreger greift in Norddeutschland um sich: In Norddeutschland greift derzeit eine gefährliche Durchfallerkrankung um sich, die vom Enterohämorrhagische Escherichia coli-Erreger (kurz EHEC) ausgelöst wird. Diese führt zu blutigen Durchfällen und gilt als potentiell tödlich.

Bislang wurden in den Bundesländern Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein 38 Fälle der gefährlichen Erkrankung registriert. In Hamburg seien es derzeit 13 Fälle, in Niedersachsen 5 und Schleswig-Holstein 20. Mehrere Patienten liegen bereits auf die Intensivstation. Als gefährliche Komplikation kann im Laufe der Infektion Nierenversagen auftreten.

Der Erreger kommt besonders häufig im Kot von Nutztieren vor. Potentielle Infektionsquellen seien daher verunreinigte Rohmilch und rohes Fleisch. Die zuständigen Gesundheitsbehörden untersuchen derzeit noch, wo die Quelle der Infektionen liegt. Man rechnet bis dahin mit einer steigenden Anzahl an Erkrankungen

Die Bevölkerung solle vorsichtig sein. Typische Hygienemaßnahmen wie gründliches Händewaschen sind der besten Schutz gegen den Erreger. Enterohämorrhagische Escherichia coli-Erreger werden durch Schmierinfektion über Tierkot, im direkten Kontakt mit Tieren oder auch durch schlecht gewaschene Hände übertragen. Wer an sich Symptome wie wässrigen und blutigen Durchfall feststellt, sollte dies nicht auf die leichte Schulter nehmen und einen Arzt aufsuchen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...