Freitag, 20. Mai 2011

Eltern lassen Gesicht der Tochter verfaulen - Kiefer nicht mehr vorhanden

Eltern lassen Gesicht der Tochter verfaulen - Kiefer nicht mehr vorhanden: Es klingt nahezu unglaublich, was sich in den vergangenen Jahren im Kreis Gifhorn in Niedersachsen geschehen ist. Einer 31-jährigen geistig behinderten Frau verfaulte über Jahre hinweg das Gesicht. Sie litt an starker Akne, welche ihre Mutter behandelte.

Die Polizei bekam aus der Verwandtschaft der Familie einen Hinweis und prüfte diesen, wodurch sie auf das schlimme Schicksal der 31-jährigen aufmerksam wurde. "Das ist der blanke Horror", berichtete ein Polizeisprecher. Das ganze Gesicht der Frau ist entstellt.

"Die untere Hälfte des Gesichts ist praktisch weggefault", sagte der Sprecher. "Der ganze Kiefer ist weg, die Frau hat keine Lippen und keine Nase mehr." Bereits vor zwei Wochen hatte man die 31-jährige aus dem Haus ihrer Eltern geholt und in eine Klinik gebracht. Laut Polizeiangaben kann sie sich nicht artikulieren.

Wo sich das Wohnhaus der Familie befindet, gab die Polizei nicht bekannt. Nur so viel wurde verraten, dass die Familie abgeschottet lebte. Soziale Kontakte hatte die Familie keine, weshalb auch Nachbarn nicht auf die Missstände aufmerksam wurden. Auch zur Verwandtschaft habe nahezu kein Kontakt mehr bestanden. Gegen die 61-jährige Mutter und den 67-jährigen Vater wird nun wegen schwerer Körperverletzung wegen Unterlassung ermittelt. Ihnen drohen mehrjährige Haftstrafen.

Die Mutter erklärte, dass ihre Tochter nicht krankenversichert sei, weshalb sie wegen der Akne nicht zum Arzt gehen konnten und sie diese selbst behandeln musste. "Nach und nach" seien die Verletzungen im Gesicht ihrer Tochter entstanden.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...