Donnerstag, 12. Mai 2011

Erdbeben erschüttert Süden Spaniens: Mindestens 10 Tote

Erdbeben erschüttert Süden Spaniens: Mindestens 10 Tote: Es ist 17.05 Uhr, als in Spanien die Erde leicht bebt, Schäden gibt es kaum, Verletzte ebenso nicht, doch was zu diesem Zeitpunkt niemand weiß: das wirkliche Beben wird noch folgen. Es dauert rund zwei Stunden, dann bebt die Erde im Südosten Spaniens noch einmal, heftiger. Ein Erdbeben der Stärke 5,2 wird gemessen, welches mindestens zehn Menschenleben forderte.

Seismologen berichteten, das Zentrum des Bebens sei nahe Lorca in der Region Murcia gewesen, rund zehn Meter in der Tiefe. Nach ersten Angaben sei die Innenstadt Lorcas schwer zu Schaden gekommen, so stürzte beispielsweise ein Teil einer Kirchenfassade hinab.

Bei dem Beben kamen nach ersten Angaben zehn Menschen ums Leben, viele weitere wurden verletzt, die Zahl könnte jedoch noch weiter steigen. "Wir versuchen herauszufinden, ob noch Menschen in den eingestürzten Häusern sind", so Bürgermeister Francisco Jodar.

In Lorca war Chaos ausgebrochen, Menschen liefen durch die Straßen, suchten nach Angehörigen und versuchten diese per Handy zu erreichen. "Ich habe eine fürchterlich starke Bewegung gespürt, gefolgt von viel Lärm, und ich hatte wirklich Angst", berichtet ein Einwohner Lorcas in der spanischen Zeitung El País.



Sogar in Spaniens Hauptstadt Madrid konnte man das Beben noch leicht spüren, dort war es jedoch nicht so stark, dass Schäden entstanden.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...