Mittwoch, 11. Mai 2011

ESC 2011 1. Halbfinale: Lenas zehn Konkurrenten stehen fest

ESC 2011 1. Halbfinale: Lenas zehn Konkurrenten stehen fest: Am kommenden Samstag findet in Düsseldorf der Eurovision Song Contest statt. Für Deutschland wird wieder Lena ins Rennen gehen, doch ihre Konkurrenz stand bis gestern noch größtenteils nicht fest. Nur die "Großen Fünf" (Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien und Großbritannien) sind gesetzt, alle anderen Nationen müssen sich ihre Teilnahme im Finale noch erarbeiten.

Daher fand gestern das erste Halbfinale des Eurovision Song Contests statt, in welchen 19 Ländern antraten, aber nur zehn weiterkommen konnten. Moderiert wurde das Halbfinale bereits vom Moderations-Dreigespann Judith Rakers, Anke Engelke und Stefan Raab, die das Publikum mit diversen Witzen und kleinen Französisch-Lehrstunden unterhielten.

Doch anstelle der Grand Prix-Teilnehmer rückte gestern viel mehr eine technische Panne in den Vordergrund, denn plötzlich hörte man nichts mehr seitens der Kommentatoren Peter Urban und Steven Gätjen. Die Leitung war zusammengebrochen, sodass beide nach einigen Minuten via Telefon kommentierten, bis sie nach längerem Warten wieder direkt zugeschalten waren.

Im gestrigen ersten Halbfinale traten insgesamt 19 Vertreter an, die ganz unterschiedliche Darbietungen zeigten. Von der klassischen Ballade über sanfte Gitarrenklänge bis hin zu einem politischen Kabarett, wenn man dieses so bezeichnen kann, war alles vertreten. Letztlich standen die zehn Finalisten fest. Am kommenden Samstag werden Finnland, Russland, die Schweiz, Island, Ungarn, Litauen, Griechenland, Aserbaidschan, Georgien und Serbien gegen Lena Meyer-Landrut antreten.

Die nächsten zehn Finalisten werden im Übrigen am morgigen Donnerstag gewählt und vielleicht klappt es dann auch ohne technische Panne...

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...