Montag, 2. Mai 2011

Französischer Arzt bestätigt Tod von Gaddafis Sohn

Französischer Arzt bestätigt Tod von Gaddafis Sohn: Der gestern bei einem Nato-Luftangriff angeblich ums Leben gekommene Sohn von Diktator Muammar al-Gaddafi, Saif al-Arab, ist augenscheinlich tatsächlich tot. Ein französischer Arzt, der in Tripolis eine Privatklinik betreibt, habe am Sonntag die Möglichkeit erhalten, einen Leichnam zu untersuchen, der Saif al-Arab sehr ähnlich gesehen haben soll.

Dr. Gerard Le Clouerec erklärte, er habe die Leichen eines Mannes und zweier Kinder untersuchen dürfen. Das Gesicht des Erwachsenen sei unversehrt gewesen und daher sei es "im Vergleich mit dem Foto, das wir gesehen haben, höchstwahrscheinlich der Sohn Gaddafis" gewesen.

Entgegen anders lautender Ankündigungen veröffentlichte das libysche Regime heute doch die Identitäten der getöteten Kinder. Dabei soll es sich um die zweijährige Carthage, die Tochter von Gaddafis Sohn Hannibal, die sechs Monate alte Mastura, Tochter von Gaddafis Tochter Aisha und den 15 Monate alten Saif Mohammed, Sohn von Gaddafis Sohn Mohammed gehandelt haben.

Das Kalkül hinter der Veröffentlichung der Namen ist klar. Man will den Druck auf die Nato weiter erhöhen. Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass sich das Militärbündnis davon beeindrucken lassen wird.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...