Freitag, 6. Mai 2011

Fritz Wepper nach Blutvergiftung auf dem Weg der Besserung

Fritz Wepper nach Blutvergiftung auf dem Weg der Besserung: Große Sorge um Schauspieler Fritz Wepper: Der Darsteller der ARD-Serie "Um Himmels Willen" wurde mit einer Blutvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert und schwebte in Lebensgefahr. Inzwischen soll er sich auf dem Weg der Besserung befinden.

Die Blutvergiftung hatte sich der Schauspieler beim Spielen mit seinem Hund zugezogen. Der 69-jährige streichelte seinen zweijährigen Hund Aron, welcher daraufhin seine Pfote auf den Unterarm Weppers legte. Offenbar war der Deutsch-Drahthaar zu überschwänglich und fügte seinem Herrchen eine kleine Schramme zu, welche dieser allerdings nicht weiter beachtete.

Doch die Verletzung sollte sich bald bemerkbar machen. In der folgenden Nacht bekam Fritz Wepper Fieber, wollte sich jedoch wegen dem Kratzer nicht untersuchen lassen und die Drehtermine für "Um Himmels Willen" absagen. Erst, als ihn seine Lebensgefährtin dazu drängte, ging er zum Arzt, welcher jedoch Entwarnung gab - eine Fehldiagnose, die fatale Folgen hätte haben können.

Wepper bekam daraufhin Schüttelfrost, ließ sich von seiner Lebensgefährtin ein weiteres Mal überreden, in eine Klinik zu fahren und dort erkannte man schließlich die Blutvergiftung. Fritz Wepper schwebte in akuter Lebensgefahr. Laut Aussagen seines Arztes, befinde sich der Schauspieler inzwischen aber wieder auf dem Weg der Besserung.

"Ich hoffe, dass ich es bald überstanden habe und freue mich riesig auf ein Wiedersehen mit meinem Hund. Er kann ja nun wirklich nichts dafür", so Fritz Wepper aus der Klinik.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...