Dienstag, 17. Mai 2011

Innenminister Friedrich fordert Vorratsdatenspeicherung zur Bekämpfung von Internetkriminalität

Innenminister Friedrich fordert Vorratsdatenspeicherung zur Bekämpfung von Internetkriminalität: Innenminister Hans-Peter Friedrich hat im Rahmen der 'Global Economic Crime Conference' in Frankfurt am Main erneut seiner Forderung nach der Vorratsdatenspeicherung bekräftigt. Dieses mal will er sie aber nicht, um besser gegen Terroristen vorgehen zu können, sondern um die Internetkriminalität zu bekämpfen.

Dieser Bereich nehme immer größere Ausmaße an und sei Problem von historischer Dimension. Es müsse alles getan werden, um das Internet zu schützen. Es könnte sonst passieren, dass es nicht mehr brauchbar sei.

Friedrich nannte eine ganze Reihe von Zahlen, um seine Forderung zu unterstützen. So sei die Internetkriminalität im vergangenen Jahr um 19 Prozent auf 60.000 gemeldete Fälle angestiegen. Die Dunkelziffer liege aber noch wesentlich höher. Einen besonders großen Anstieg gab es demnach beim Phishing. Hier habe es 5.300 Fälle gegeben. Das sind 82 Prozent mehr.

Ohne Vorratsdatenspeicherung hätten die Behörden keine Chance gegen die Kriminellen, wollte Friedrich wohl ausdrücken, als er sagte: "Sonst wird eine effektive Verbrechensbekämpfung im Internet nicht möglich sein". Verbrechen wie Betrug oder Kinderpornografie im Internet aufzuklären, sei ohne Vorratsdatenspeicherung unmöglich.

Und weil das so ist, müssen alle Bürger unter einen Generalverdacht gestellt werden? Es ist schon richtig, dass die Kriminalität im Internet zunimmt. Aber dann müssen sich die Behörden eben etwas anderes einfallen lassen, als einfach nur das stupide Speichern von Daten durch den Provider. Die wirklich großen Banden in diesem Bereich operieren vom Ausland aus. Da würde eine Datenspeicherung in Deutschland rein gar nichts nützen.

Ich bin eigentlich schon sehr gespannt, weswegen Friedrich die Vorratsdatenspeicherung in der kommenden Woche fordert? Vielleicht, weil man Kinderschänder sonst nicht aufhalten kann? Es ist perfide wie die Politik hier aus fadenscheinigen Gründen mit den Ängsten der Menschen spielt.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...