Samstag, 21. Mai 2011

Kabeldiebe verursachen Störungen im Zugverkehr

Kabeldiebe verursachen Störungen im Zugverkehr: In Nordrhein-Westfalen klagten die Zugreisenden gestern vermehrt über Ausfälle und Verspätungen. Schuld daran waren allerdings nicht die Bahnstreiks, wie es sie in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder gegeben hatte, sondern Kabeldiebe.

Am späten Donnerstag hatten die Kabeldiebe in Düren zugeschlagen. Sie klauten Signal- und Kommunikationskabel und verursachten damit erhebliche Störungen im Zugverkehr. Besonders die Strecken von Köln nach Aachen und Mönchengladbach waren am Freitag betroffen.

Zugeschlagen hatten die noch unbekannten Kabeldiebe am Bahnhof von Düren. Durch die fehlenden Kabel mussten die Pendler und Reisenden des beginnenden Wochenendverkehrs unter Verspätungen und gar Ausfällen leiden.

Erschwert wurde die Situation noch durch eine Stellwerkstörung in Aachen. Bis zum Freitagabend hatten die Störungen Auswirkung auf den Regionalverkehr Nordrhein-Westfalens, heute müsste jedoch alles wieder seinen gewohnten Gang gehen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...