Donnerstag, 19. Mai 2011

Lars von Trier Nazi-Geständnis: Cannes schmeißt dänischen Regisseur raus

Lars von Trier Nazi-Geständnis: Cannes schmeißt dänischen Regisseur raus: Das Festival in Cannes ist eines der beliebtesten Filmfestivals der Welt. Wer dort zu Gast ist, gehört zu den ganz Großen, doch in diesem Jahr hat es einen handfesten Skandal gegeben. Die Leitung der Veranstaltung hat den dänischen Regisseur Lars von Trier rausgeschmissen und ihn zur "unerwünschten Person" erklärt. Mit sofortiger Wirkung wird Trier vom Festival ausgeschlossen.

Seit dem heutigen Donnerstag gilt Lars von Trier als "Persona non grata", wie die Leitung des Festivals mitteilte. Grund dafür waren die Nazi-Äußerungen des dänischen Regisseurs. Bereits in der Vergangenheit hatte der 55-jährige für Skandale gesorgt.

Am Mittwoch hatte der Regisseur Hitler-freundliche Aussagen gemacht. So erklärte er bei der Vorstellung seines Filmes "Melancholia" beispielsweise: "Er ist nicht das, was man einen guten Kerl nennen würde, aber ich verstehe vieles von ihm", so von Trier. "Ich sympathisiere ein bisschen mit ihm, ja", erklärte der Regisseur, der deutsche Vorfahren hat.

Mit der Aussage "Ich bin ein Nazi" setzte Lars von Trier dem ganzen die Krone auf. "Ich glaube, dass er (Hitler) ein paar schlechte Dinge gemacht hat, klar, aber ich kann ihn mir in seinem Bunker vorstellen, am Ende."

Zwar entschuldigte sich von Trier noch am Mittwochabend, doch dies machte seine Äußerungen nicht mehr rückgängig. "Wenn ich heute Morgen jemanden durch meine Worte verletzt habe, möchte ich mich aufrichtig entschuldigen. Ich bin weder antisemitisch, habe keine rassistischen Vorurteile, noch bin ich ein Nazi." In Cannes wird man ihn in den kommenden Tagen nicht mehr sehen. Möglicherweise war die Aktion eine Art Werbemittel für seinen Film, um auf diesen aufmerksam zu machen. Doch mit gutem Geschmack hat das rein gar nichts zu tun.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...