Dienstag, 10. Mai 2011

Libyen: Nato nimmt in Tripolis erneut Ziele unter Beschuss

Libyen - Nato nimmt in Tripolis erneut Ziele unter Beschuss: In der Nacht auf Dienstag hat die Nato erneut Ziele in der libyschen Hauptstadt Tripolis unter Beschuss genommen. Einen Anwohnerin berichtete dem Nachrichtensender Al-Dschasira, dass mehrere Detonationen zu hören gewesen seien.

Später gab es Berichte, wonach die Explosionen in der Nähe der staatlichen Nachrichtenagentur Jana und des Staatsfernsehens zu lokalisiert gewesen seien. Auch das Lager von Diktator Muammar al-Gaddafi sei angegriffen worden. Zeugen berichteten aber auch, dass eine Bombe in einem Gebäude eingeschlagen sei, in dem zahlreiche zivile Organisationen untergebracht seien.

Unterdessen verschlimmert sich die humanitäre Lage in Libyen weiter. In Tripolis würden allmählich Nahrungsmittel und Medikamente knapp. Damit könnte die Stadt nach und nach in ein ähnliches Szenario wie Misrata rutschen.

Hier bestehen die Probleme bereits seit Wochen und können durch Hilfstransporte nur unzureichend bekämpft werden, weil die Truppen Gaddafis immer wieder den wichtigen Hafen von Misrata unter Beschuss nehmen. Darüber hinaus habe es immer versuche der Regierungstreuen gegeben das Gebiet zu verminen.

Die Uno schätzt, dass seit Beginn der Kämpfe 750.000 Menschen aus Libyen geflohen sind. Im Land selbst sollen derzeit noch rund 60.000 Menschen auf der Flucht sein.

Unter diesen Gesichtspunkten halte ich es weiter für möglich, dass die Nato intern bestrebt ist, Diktator Gaddafi bei einem Luftangriff quasi versehentlich zu töten und den Konflikt damit schneller zu beenden.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...