Dienstag, 24. Mai 2011

Libyen: Nato setzt nun auch Kampfhubschrauber gegen Gaddafi

Libyen - Nato setzt nun auch Kampfhubschrauber gegen Gaddafi: Die Nato scheint entschlossen zu sein dem Bürgerkrieg in Libyen die entscheidende Wende zu geben. Der Einsatz in Libyen soll offenbar intensiviert werden.

Den Anfang dabei machte US-Außenministerin Hillary Clinton, die am Montag in London sagte, dass die USA gerne sehen würden, "wenn sich uns noch einige unserer Freunde und Verbündeten in der Nato anschließen würden". Laut Clinton würde die Unterstützung durch weitere Nato-Mitglieder den Druck auf das Regime erhöhen.

Auch im Kriegsgeschehen scheint sich etwas zu tun. Wie die Außenminister von Frankreich und Großbritannien gestern am Rande des Treffens der EU-Außenminister bestätigten, werden die beiden Ländern künftig auch Kampfhubschrauber gegen die Verbände Gaddafis einsetzen.

Hubschrauber bieten der Vorteil, dass sie besser und präziser gegen Ziele am Boden eingesetzt werden können. Allerdings besteht hierbei aufgrund der niedrigen Flughöhe die Gefahr eines Abschusses durch die Gaddafis Soldaten.

Frankreich hat demnach bereits am vergangenen Freitag das Kriegsschiff 'Tonnerre' in Richtung Libyen entsandt. An Bord des Schiffes sollen sich 12 Kampfhubschrauber befinden. Das Kontingent der Briten ist noch unbekannt. Man betonte lediglich, dass man sich eng mit den Franzosen abstimmen wolle.

Tatsächlich könnten die Hubschrauber entscheidend werden. Sie könnten den Vormarsch der Rebellen direkt begleiten und aus der Luft absichern. Außerdem sind diese Waffen präsenter und könnten Gaddafis Soldaten so eher zur Aufgabe bewegen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...