Donnerstag, 5. Mai 2011

Locationgate-Update: Apple veröffentlicht iOS 4.3.3:

Locationgate-Update - Apple veröffentlicht iOS 4.3.3: Geht es nach Apple gehört die Diskussion um den mittlerweile in Anlehnung an Watergate Locationgate genannten Tracking-Skandal, mit dem Apple in den letzten beiden Wochen zu tun hatte, nun endgültig beendet.

Gestern Abend stellte der Elektronikkonzern aus Cupertino ein Firmware-Update auf iOS 4.3.3 zur Verfügung. Über iTunes kann dieses nun jeder Nutzern auf seinem iDevice einspielen, solange dieses unterstützt wird.

Neben einigen Bug-Fixes und einer angeblich verbesserten Akku-Laufzeit soll das Update vor allem die im Hintergrund laufenden Trackingdienst beschneiden. So wird die erstellte Datei künftig nur noch die letzten Aufenthaltsorte aufzeichnen. Außerdem sollen diejenigen, die die entsprechenden Lokalisierungsdienste des iPhones abstellen, auch keine entsprechende Datei mit Bewegungsdaten mehr vorfinden.

Soweit so gut. Bevor ihr das Update durchführt, solltet ihr bedenken, dass aktuell noch kein untethered Jailbreak für iOS 4.3.3 zur Verfügung steht. Bis es soweit ist, müssen die aktuellen Programme noch angepasst werden. Entweder ihr wartet also mit dem Update oder ihr lebt eine Woche ohne Jailbreak. Auf jeden Fall solltet ihr im Vorfeld eines Updates die SHSH-Blobs von iOS 4.3.2 sichern.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...