Donnerstag, 5. Mai 2011

Los Angeles strengt Klage gegen Deutsche Bank an

Los Angeles strengt Klage gegen Deutsche Bank an: Die Deutsche Bank hat in meinen Augen nicht unbedingt das beste Image. Sie steht für mich so sehr, wie kein anderes deutsches Kreditinstitut für das Verhalten, das zur Finanzkrise in den vergangenen Jahren geführt hat.

Dass die Bank als einer der wenigen scheinbaren Gewinner aus der Krise hervorgegangen ist, macht die Sache nicht besser. Auch verschiedene Berichte, wonach in der Branche bereits wieder die selben oder ähnlich riskante Praktiken verfolgt werden wie vor der Krise, machen alles andere als mein Vertrauen stärken.

Nun scheint ein weiterer Baustein zu diesem Bild hinzuzukommen. Die Stadt Los Angeles hat die Deutsche Bank wegen umstrittener Zwangsräumungen in der zweitgrößten Stadt der USA verklagt. Ein Unternehmenssprecher bestätigte entsprechende Berichte. Er erklärte aber auch, dass man sich zu Unrecht beschuldigt sehe. Nicht die Deutsche Bank als Treuhänder sondern, die Verwalter der Hypothekenkredite seien für die Ordnungsgemäße Abwicklung der Zwangsräumungen zuständig gewesen.

In der Klageschrift soll es heißen, dass zwei Töchter der deutschen Bank zu den größten ausbeuterischen Eigentümern von Miethäusern in Los Angeles gehört haben.

Rechtlich kann ich den Fall nicht beurteilen. Dazu fehlt mir das Detailwissen und die Sachkenntnis. Eines ist aber klar, dem Image der Bank wird die Klage nicht helfen, egal wie sie am Ende ausgeht.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...