Samstag, 21. Mai 2011

Memmingen: Mädchen von Zug erfasst und getötet

Memmingen: Mädchen von Zug erfasst und getötet: Im bayrischen Memmingen hat sich am gestrigen Freitag ein tragisches Unglück ereignet. Zwei Mädchen im Alter von 14 und 16 Jahren wurden von einem Zug erfasst und daraufhin getötet.

Gegen 17.20 Uhr erfasste wurden die Mädchen von dem Regionalzug im Bereich der Bahnunterführung der Autobahn 7 überrollt. Der Zug, welcher auf der Strecke Memmingen - Lindau unterwegs war, tötete die Jugendlichen sofort. Die Polizei geht zur Stunde von einem tragischen Unglücksfall aus.

Der 52-jährige Lokführer hatte den Aufprall nicht bemerkt. Wenig später entdeckten allerdings Jugendliche die Leichen der beiden getöteten Mädchen und erlitten einen schweren Schock erlitten. Der Zug selbst konnte erst nach 45 Kilometern in Buchloe gestoppt werden.

Nach ersten Angaben schließen die Ermittler Selbstmord aus. Auch Fremdverschulden kommt derzeit nicht in Frage. Nun muss geklärt werden, warum sich die beiden Mädchen überhaupt auf den Schienen befanden. Die gesperrte Zugstrecke wurde gegen 20.00 Uhr wieder freigegeben.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...