Sonntag, 1. Mai 2011

Nato versuchte offenbar Muammar al-Gaddafi zu töten

Nato versuchte offenbar Muammar al-Gaddafi zu töten: Vermutet wurde es schon länger, dass die Nato angesichts der Patt-Situation in Libyen nicht mehr davor zurückschreckt der Schlange den Kopf mit einem gezielten Angriff abzuschlagen. Nun scheint es auch Belege dafür zu geben. Am Samstag griff die Allianz ein Gebäude in Tripolis an, in dem sich zu diesem Zeitpunkt Gaddafi und zahlreiche seiner Familienmitglieder aufgehalten haben sollen.

Libyschen Medienberichten zu Folge sei der jüngste Sohn Gaddafis, Saif el Arab, bei der Attacke getötet worden. Außerdem sollen drei Enkelkinder des Diktators ihr Leben verloren haben. Gaddafi selbst sei unverletzt geblieben.

Die Nato erklärte bezüglich der Meldungen, dass es richtig sei, dass man weiter militärische Ziele in Tripolis angegriffen habe. Dabei gehe man jedoch nicht gezielt gegen Individuen vor. Der Oberbefehlshaber des Libyen-Einsatzes, General Charles Bouchard, kommentierte, dass man von den Medienberichten Kenntnis habe, sie aber nicht bestätigen könne. Die Nato bedauere jedes Todesopfer, besonders den Tod von unschuldigen Zivilisten.

Ob der Gaddafi-Sohn tatsächlich ums Leben gekommen ist und ob der Angriff Gaddafi selbst galt, kann ich nicht beurteilen. Eines ist für mich jedenfalls klar, wenn der Diktator bei einem Luftangriff das Leben verliert, würde die Nato-Führung diesen Umstand keinesfalls bedauern. Man kann also von einem ungezielten gezielten Angriff sprechen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...