Dienstag, 17. Mai 2011

Nokia nennt Ovi Services und Nokia Services um

Nokia nennt Ovi Services und Nokia Services um: Eigentlich ist es keine Meldung wert, wenn ein immer noch führender Hersteller von mobilen Kommunikationsgeräten einen seiner Dienste umbenennt. Doch bei Nokia ist das anders. Die Finnen haben den Anschluss im Smartphone-Segment verpasst und versuchen nun auf Krampf verlorenen Boden zurückzuerobern.

Aus diesem Grund verabschiedete man sich in diesem Jahr auch schon klammheimlich von seinem Symbian-Betriebssystem, indem man eine Kooperation mit Microsoft einging. Diese beinhaltet, dass künftige Nokia-Smartphones mit Windows Phone-Betriebssystemen laufen werden. Dabei kann man sicherlich diskutieren, ob dieser Schritt wirklich hilft verlorenes zurückzugewinnen oder den Rückstand eher noch vergrößert.

Aber zurück zur Namensänderung! Nokia hat in einem Blogbeitrag bekannt gegeben, dass man seine Ovi Services künftig Nokia Services nennen wird. Zum Tragen kommen werden die Änderungen aber erst im Juli diesen Jahres, wenn neue Geräte erscheinen. Bis zum Jahr 2012 soll die Vereinheitlichung der Marken beendet sein.

Nokias Chief Marketing Officer Jerri DeVard erklärt: "Wir haben uns dafür entschieden, unser Service-Branding von Ovi in Nokia zu ändern. [...] Indem wir unsere Services künftig unter einer Marke - statt zweien - bündeln, stärken wir unsere Hauptmarke Nokia und vereinheitlichen unsere Markenstruktur".

Die Ovi-Marke stirbt damit bereits 4 Jahre nach ihrem Launch im Jahr 2007. Man kann den Schritt also auch als kleines Eingeständnis deuten, dass man in dieser Zeit einiges falsch gemacht hat.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...