Freitag, 20. Mai 2011

Nokia verliert weiter an Boden: Samsung, LG und Apple holen auf

Nokia verliert weiter an Boden - Samsung, LG und Apple holen auf: Nokia ist weiterhin die Nummer 1 auf dem weltweiten Handy-Markt. Freuen können sich die Finnen darüber trotzdem nicht. Denn im Vergleich zum Vorjahr verloren sie laut einer neuen Erhebung des Marktforschungsinstitutes Gartner im ersten Quartal 2011 deutlich. Der Marktanteil fiel demnach von 30,6 Prozent auf nur noch 25,1 Prozent von den insgesamt 427,8 Millionen verkauften Mobiltelefonen.

Samsung belegt in dieser Statistik Platz 2. Der koreanische Hersteller holte zwar auf Samsung auf, verlor aber trotzdem Marktanteile. Im Moment liegt dieser noch bei 16,1 Prozent. Im letzten Jahr waren es 18 Prozent. Auf Platz 3 landete LG. Auch hier musste man einen Verlust hinnehmen. Der Marktanteil schrumpfte von 7,6 Prozent auf 5,6 Prozent.

Am stärksten davon profitieren konnte Apple. Als einziges Unternehmen der Top 5 konnte man den Marktanteil ausbauen und sich um einen Platz verbessern. Man folgt nun mit 3,9 Prozent auf Platz 4. Vergangenes Jahr lag der Marktanteil von Apple noch bei 2,3 Prozent. Research in Motion (RIM) belegt mit seinen Blackberrys Platz 5 und konnten seinen Marktanteil von rund drei Prozent behaupten.

Die Verluste an der Spitze und die relativ geringen Zugewinne auf den hinteren Plätzen zeigen deutlich, dass der Mobiltelefon-Markt breiter geworden ist. Immer mehr Hersteller schaffen es Fuß zu fassen, während "alte" Firmen wie Nokia, Motorola und Sony Ericsson (noch hinter ZTE und HTC Plätze 8 und 9) langsam abrutschen.

Der Siegeszug des Smartphones ist jedenfalls nicht mehr aufzuhalten. Im ersten Quartal entschieden sich fast ein Viertel aller Handy-Käufer für ein solches Gerät. Hersteller wie Samsung oder LG brauchen sich daher trotz Verlusten keine großen Sorgen um die Zukunft machen. Bei Nokia sieht das indes schon ganz anders aus.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...