Dienstag, 17. Mai 2011

Norbert Röttgen stellt Prüfbericht für deutsche AKW vor

Norbert Röttgen stellt Prüfbericht für deutsche AKW vor: In Sachen Energiewende ist heute ein spannender Tag. Umweltminister Norbert Röttgen wird am Dienstag in Berlin den Prüfbericht der Reaktorsicherheitskommission (RSK) vorstellen. Die RSK prüfte im Rahmen des Atommoratoriums in den letzten Wochen alle 17 deutschen AKW hinsichtlich ihrer Sicherheit.

Dabei wurden Maßstäbe bezügliche verheerender Naturkatastrophen aber auch hinsichtlich menschlicher Einflüsse wie Terroranschlägen angelegt. Der Bericht der Kommission soll großen Einfluss auf die Entscheidung der Bundesregierung haben, welche der 17 Atomkraftwerke nach dem Moratorium abgeschaltet bleiben bzw. noch werden.

Der RSK gehörten rund 100 Experten an. In Berlin wird heute der Vorsitzende der Kommission, Rudolf Wieland, anwesend sein. Unklar ist noch, ob bei der Vorstellung die Atomkraftwerke beim Namen genannt werden.

In meinen Augen entscheidet sich heute, wie ernst es die Bundesregierung mit der Energiewende meint. Nennt man beispielsweise keine Namen, dann bliebe bei mir ein Beigeschmack, weil die Transparenz fehlen würde. Ebenso würde ich stutzig werden, wenn es heißt, dass die Kraftwerke alle gegen jeden erdenklichen Zwischenfall sicher seien.

Ich vermute jedoch, dass man zu dem Schluss kommen wird, dass die alten Meiler inklusive Krümmel dauerhaft vom Netz bleiben sollen. Darüber scheint ja eh schon politische Einigkeit zu bestehen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...