Mittwoch, 4. Mai 2011

Osama Bin Laden war unbewaffnet: Beweis-Fotos der Leiche lassen weiter warten

Osama Bin Laden war unbewaffnet - Beweis-Fotos der Leiche lassen weiter warten: Es werden immer mehr Details zu den Umständen, unter denen der Einsatz der Navy-Seals, der zum Tod Osama Bin Ladens führte, stattfand, bekannt. So musste die US-Administration gestern einräumen, dass Bin Laden bei dem Einsatz unbewaffnet gewesen sei.

Anfänglichen Meldungen vom Montag habe der Top-Terrorist sich gegen seine Festnahme mit Waffengewalt gewehrt und sei bei einem Feuergefecht tödlich getroffen worden. Dies Version stimme soweit auch immer noch. Männer, die sich in der Nähe Bin Ladens aufgehalten haben, hätten sich gewährt. Der Al-Qaida-Chef sei dann bei einem "nicht berechenbaren Schusswechsel" ums Leben gekommen.

Immer noch unklar ist, ob Fotos der Leiche Osama Bin Ladens veröffentlicht werden. Ein Sprecher der US-Regierung sagte dazu, dass diese Frage noch nicht entschieden sei. Die Bilder seien grausig und könnten Anhänger Bin Ladens aufwiegeln. Man prüfe derzeit, ob es nötig sei, sie der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Möglicherweise ist die Leiche auf den Fotos derart entstellt, dass Bin Laden nicht mehr zu erkennen ist. Angeblich wurde er von 2 Kugeln getroffen. US-Medien berichten, dass sein Kopf dabei regelrecht explodiert sei.

Dies wirft allerdings die Frage auf, wie man ihn mittels Gesichtserkennungssoftware identifizieren wollte, wenn das Gesicht zerstört ist?

Ich denke schon, dass es nötig ist, einen Beweis für den Tod Bin Ladens zu veröffentlichen. Wenn die Fotos dazu nicht taugen, müssen eben andere her. Anders wird man die Gerüchte, dass er gar nicht tot sei, nicht widerlegen können.


Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...