Dienstag, 10. Mai 2011

Prügel-Attacke in Berliner U-Bahn: 14-jähriger kann sich losreißen

Prügel-Attacke in Berliner U-Bahn: 14-jähriger kann sich losreißen: Immer wieder kommt es in der letzten Zeit zu gewaltsamen Übergriffen auf den U-Bahnhöfen Berlins. Erst am vergangenen Wochenende wurden drei Menschen verletzt, als sie Opfer einer solchen Attacke wurden und schon wieder gibt es eine ähnliche Meldung.

Am Sonntag war ein 14-jähriger mit einem Freund und zwei Mädchen im Stadtteil Renickendorf unterwegs, als er plötzlich von einer Gruppe von fünf Unbekannten attackiert wurde. Zuerst habe man ihn nur beledigt, dann getreten und geschlagen und einer der Täter habe gar ein Messer in der Hand gehabt.

Doch der 14-jährige hatte Glück, er konnte sich losreißen und aus dem Bahnhof rennen. Inzwischen hatten seine Begleiter die Polizei alarmiert, doch die Täter konnten entkommen, bevor die Polizei eintraf. Immerhin hatten sie keine Beute mitnehmen können.

Der 14-jährige musste nach der Attacke im Krankenhaus behandelt werden. Er erlitt eine Platzwunde am Kopf und eine Verletzung an der Hand. Dennoch hatte er Glück im Unglück, dass er sich losreißen konnte und so möglicherweise Schlimmeres verhinderte.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...