Donnerstag, 19. Mai 2011

Rücktrittserklärung von Dominique Strauss-Kahn im Wortlaut

Rücktrittserklärung von Dominique Strauss-Kahn im Wortlaut: Seit heute morgen ist bekannt, dass der unter Vergewaltigungsverdacht stehenden mittlerweile ehemalige Chef des internationalen Währungsfonds Dominique Strauss-Kahn aus dem Gefängnis in Rikers Island seinen Rücktritt erklärt hat.

Inzwischen veröffentlichte der IWF die Erklärung des Franzosen im Wortlaut. Im englischen Original ist diese auf der Webseite der Institution nachzulesen. Ich möchte sie im folgenden ins Deutsche übersetzten.

Falls jemand meint einzelne Übersetzungsfehler gefunden zu haben, könnte ihr gerne einen Kommentar hinterlassen.

"Sehr geehrte Damen und Herren des Präsidiums,

mit unendlicher Traurigkeit fühle ich mich heute gezwungen dem Präsidium meinen Rücktritt als geschäftsführender Direktor des IWF zu erklären.

In dieser Situation denke ich zuerst an meine Frau, welche ich über alles Liebe, meine Kinder, meine Familie und meine Freunde.

Ich denke ebenfalls an meine Kollegen beim Fonds. Zusammen haben wir in den letzten drei Jahren und darüber hinaus großartige Dinge erreicht.

Allen möchte ich sagen, dass ich mit der größten Bestimmtheit alle gegen mich vorgebrachten Vorwürfe bestreite.

Ich möchte die Institution schützen, der ich mit Ehre und Hingabe gedient habe und vor allem - vor allem - möchte ich meine gesamte Kraft, Zeit und Energie darauf verwenden, zu beweisen, dass ich unschuldig bin.

Dominique Strauss-Kahn"


Unter der Rücktrittserklärung schreibt der IWF noch, dass man sich in naher Zukunft zusammensetzen wird, um einen neuen Direktor zu bestimmen. Bis dahin wird der US-Amerikaner John Lipsky die Geschicke des Fonds leiten.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...