Samstag, 28. Mai 2011

Taifun Songda bedroht havarierte Atomanlage in Fukushima

Taifun Songda bedroht havarierte Atomanlage in Fukushima: Die Lage im japanischen Atomkraftwerk Fukushima 1 könnte sich in den kommenden zwei Tagen wieder verschärfen. Derzeit zieht ein Taifun mit dem Namen Songda auf die Region um das AKW zu.

Kraftwerksbetreiber Tepco teilte bereits mit, dass das Kraftwerk derzeit noch nicht gegen starke Winde und heftige Niederschläge gesichert ist. Man befürchtet wohl, dass sich trotz des Einsatzes von Bindemittel um das Kraftwerk radioaktiver Staub aufgewirbelt wird. Außerdem seien die Reaktorgebäude durch die Wasserstoffexplosionen offen, wodurch starke Niederschläge weitere Schäden anrichten könnten.

Tepco plant zwar die beschädigten Gebäude abzudecken. Allerdings sollen diese Arbeiten erst Mitten Juni abgeschlossen sein. Bis dahin sind die Katastrophen-Reaktoren Umwelteinflüssen noch weitgehend schutzlos ausgeliefert.

Für mich zeigt sich anhand von diesem Beispiel einmal mehr, dass Japan seinen Super-Gau noch lange nicht überstanden hat. Selbst wenn der Taifun Fukushima verschont, wäre es möglich, dass es jederzeit ein weiteres Erdbeben gibt und dann könnte die nachweislich stattgefundene Kernschmelze plötzlich unter Tonnen von Schutt verborgen sein.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...