Samstag, 7. Mai 2011

'Taximörder' Andrej Welz aus psychiatrischer Einrichtung in Karlsruhe-Wiesloch geflohen

'Taximörder' Andrej Welz aus psychiatrischer Einrichtung in Karlsruhe-Wiesloch geflohen: Der wegen Mordes, Vergewaltigung und versuchten Mordes verurteilte Andrej Welz ist am Samstag-Vormittag aus einer psychiatrischen Einrichtung in Karlsruhe-Wiesloch geflohen. Der unter dem Namen 'Taximörder' bekannt gewordene Mann gilt als äußerst gewaltbereit.

Es ist unbekannt, wie er entkommen konnte. Ebenso unklar ist, in welche Richtung Welz seine Flucht derzeit durchführt. Es wird allerdings nicht ausgeschlossen, dass er in den Bodenseeraum flieht, da er dort noch Kontakte habe. Die Polizei fahndet landesweit nach dem Flüchtigen.

Andrej Welz wurde erst im Februar zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Weil er als psychisch gestört gilt, wurde er aber in eine psychiatrische Einrichtung überwiesen.

Im Juni 2010 hatte er eine Taxifahrerin aus Hagnau (Bodenseekreis) in ihrem Wagen überfallen und anschließend erstochen. In einem anderen Fall vergewaltigte er eine Taxifahrerin aus Singen und stach ihr mit dem Messer in den Hals. Die Frau überlebte den Angriff zwar, ist fortan aber auf der rechten Körperseite komplett gelähmt.

Ein psychiatrisches Gutachten hatte Welz während seiner Gerichtsverhandlung krankhafte Sexualvorstellungen und Nekrophilie attestiert.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...