Freitag, 20. Mai 2011

U-Bahn-Schläger: 14-jähriger Berliner verprügelt Obdachlosen

U-Bahn-Schläger: 14-jähriger Berliner verprügelt Obdachlosen: Dass es gewaltsame Übergriffe auf Berliner U-Bahnhöfen gibt, gehört inzwischen fast zu alltäglichen Nachrichten. Regelmäßig werden wehrlose Opfer attackiert, geschlagen und zum Teil ausgeraubt. Der neueste Fall erregt wieder besonders Aufsehen, denn die Täter scheinen immer jünger zu werden.

Am Donnerstagabend verprügelte ein erst 14-jähriger Jugendlicher einen 26-jährigen Obdachlosen. Auf dem Berliner U-Bahnhof Alexanderplatz ging der Jugendliche plötzlich auf den Mann los und schlug auf ihn ein. Selbst als der Obdachlose daraufhin zu Boden ging, ließ der 14-jährige nicht von ihm ab und trat noch einige Male zu.

Bei der Attacke wurde der Obdachlose leicht verletzt, lehnte allerdings ab, ärztlich deswegen behandelt zu werden. Gegen den jugendlichen Schläger wurde daraufhin Anzeige erstattet. Er wurde seiner Familie übergeben.

Der U-Bahnhof Alexanderplatz war im vergangenen Jahr der Ort mit den meisten Kriminaldelikten Berlins. Über 350 Straftaten konnten dort verzeichnet werden. Auch in diesem Jahr scheint es keine Abweichungen dessen zu geben.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...