Mittwoch, 11. Mai 2011

Uni Heidelberg fordert Stellungnahme von Sylvana Koch-Mehrin

Uni Heidelberg fordert Stellungnahme von Sylvana Koch-Mehrin: Wird nach Karl-Theodor zu Guttenberg nun auch die FDP-Politikerin Sylvana Koch-Mehrin ihren Doktortitel verlieren? Die Vizepräsidentin des europäischen Parlaments steht ebenso wie der ehemalige Verteidigungsminister unter dem Verdacht bei der Erstellung ihrer Doktorarbeit unsauber gearbeitet und einzelne Zitate nicht richtig gekennzeichnet, also plagiiert zu haben.

Als die Vorwürfe durch anonyme Plagiatjäger im Internet vor einigen Wochen aufkamen, kündigte die Universität Heidelberg an, die Vorwürfe prüfen zu wollen. Koch-Mehrin selbst hat sich bis heute nicht zu den Anschuldigungen geäußert und lehnt mit Verweis auf die Universität auch weiterhin jede Anfrage in diese Richtung ab.

Zumindest gegenüber der Universität wird sich nun bis Ende des Monats äußern müssen. Die teilte gestern nämlich mit, die erste Sichtung der Arbeit vorgenommen und die FDP-Politikerin um eine Stellungnahme gebeten zu haben. Dabei handele es sich um das normale Vorgehen, betonte man.

Allerdings munkelt man, dass die Aufforderung zur Stellungnahme nicht erfolgt wäre, wenn sie die Vorwürfe nicht erhärtet hätten. So wird Sylvana Koch-Mehrin möglicherweise die nächste Politikerin sein, die ihren Doktortitel wegen einer Copy-Paste-Affäre verlieren wird. Dass man als Bürger da das Vertrauen in die Politik verliert, braucht einen nicht zu wundern.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...