Mittwoch, 4. Mai 2011

UNO-Studie: 2100 leben 10 Milliarden Menschen auf der Erde

UNO-Studie - 2100 leben 10 Milliarden Menschen auf der Erde: Die Zahl der auf der Erde lebenden Menschen wird sich bis zum Jahr 2100 auf 10 Milliarden erhöhen. Das geht aus einer gestern durch die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) vorgestellte Studie der Vereinten Nationen hervor. Die Folgen dessen könnten steigende Armut und wachsende Lebensmittelknappheit sein, was wiederum zu mehr Kriegen führen dürfte.

Dabei steht vor allem Afrika vor einer regelrechten Bevölkerungsexplosion. Derzeit leben etwas mehr als 1 Milliarde Menschen auf dem Kontinent. Im Jahr 2100 werden es schon 3,6 Milliarden sein. Auch Indien bleibt weiter eine treibende Kraft des Bevölkerungswachstum. Bis zum Jahr 2021 sollen mehr Menschen auf dem Subkontinent leben als China, dem bisherigen Spitzenreiter.

In Europa wird die Bevölkerung hingegen zurückgehen. Der Studie zu Folge schrumpft die Einwohnerzahl von 738 Millionen auf 674 Millionen Menschen. Einen großen Anteil daran wird Deutschland haben. Um bis zu 38 Millionen wird die Einwohnerzahl unseres bis zum Jahr 2100 zurückgehen. Das wäre beinahe eine Halbierung.

Aber auch in China soll die Bevölkerung kräftig schrumpfen. 2100 wird es laut Studie eine halbe Milliarde Chinesen weniger geben.

Doch der Blick auf einzelne Länder verschleiert. Es zählt, was am Ende unter dem Strich rauskommt. Dies wird eben eine kräftig weiter wachsende Weltbevölkerung sein. Die Folgen dessen sind nicht abzusehen. Eines ist allerdings klar. Wenn der Trend nicht gestoppt wird, werden irgendwann mehr Menschen auf der Erde leben, als diese überhaupt versorgen kann.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

2 Meinungen:

Anonym hat gesagt…

TITEL FALSCH:
UNO-Studie: 2010 leben 10 Milliarden Menschen auf der Erde
2100, NICHT 2010

Oli hat gesagt…

@ Anonym 10:36 Uhr - Danke für den Hinweis. Ich habe es korrigiert. Blöder Tippfehler, aber im Text war es dann ja richtig.

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...