Sonntag, 1. Mai 2011

USA: Tornado-Gebiet von Flut bedroht

USA - Tornado-Gebiet von Flut bedroht: Der mittlere Westen der USA kommt nicht zur Ruhe. Nachdem in der vergangenen Woche die stärkste Tornado-Serie seit 1925 in 7 Bundesstaaten gewütet und dabei mehr als 300 Menschen getötet hat, wird die Region jetzt auch noch von eine Flutkatastrophe bedroht.

Offenbar droht der Mississippi über die Ufer zu treten. In einer entsprechenden Warnung heißt es, dass das Hochwasser bis zu einer Höhe von 2,40 Meter ansteigen könnte. Im flachen Stromgebiet des Mississippi wären weitreichende Überschwemmungen die Folge. Helfer haben bereits damit begonnen, Häuser in der Region mit Sandsäcken zu sichern.

"Wir tun alles, um für den schlimmsten Fall vorbereitet zu sein, hoffen aber das Beste", sagte der Gouverneur von Louisiana, Bobby Jindal.

Experten stellen einen Zusammenhang zwischen den extremen Wettererscheinungen in den USA und dem Klima-Phänomen La Nina her, das meist im Anschluss an ein El Nino-Ereignis auftritt. Mit dem Klimawandel steht dies allerdings wohl nicht in einem direkten Zusammenhang. Zwar sei ein Zusammenhang denkbar, aber die Auswirkungen auf Wetterphänomene unterliegen meist einem gewissen Puffer, der die Auswirkungen erst später sichtbar macht.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...