Samstag, 7. Mai 2011

USA versuchen al-Qaida-Prediger Anwar al-Awlaki mit Drohnenangriff zu töten

USA versuchen al-Qaida-Prediger Anwar al-Awlaki mit Drohnenangriff zu töten: Die USA führen den Kampf gegen al-Qaida auch nach dem Tod von Osama Bin Laden unvermindert weiter. Wie die 'New York Times' berichtet, versuchten die Streitkräfte der USA den al-Qaida-Prediger, Anwar al-Awlaki, bereits am Donnerstag mit einem Drohnenangriff im Jemen zu töten.

Unter Berufung auf Regierungsquellen berichtet die Zeitung, dass Anwar al-Awlaki den Angriff überlebt hat. Laut 'Washington Post' feuerte das unbemannte Flugzeug Raketen auf ein Auto mit zwei mutmaßlichen Mitgliedern der Terrororganisation ab. Beide Insassen seien dabei ums Leben gekommen.

In den USA gilt Anwar al-Awlaki als besonders gefährlich. Er wird derzeit als einer der möglichen Nachfolger von Osama Bin Laden gehandelt. Bereits im vergangenen Jahr gaben die USA den Prediger zur Tötung frei. Zuvor hatte er zu Angriffen auf die USA oder auf US-Bürger aufgerufen.

Bei dem jetzt erfolgten Angriff handelte es sich um den ersten offensiven Einsatz einer solchen Drohne seit dem Jahr 2002. Zwar setzten die USA bereits in den vergangen Jahren Drohnen im Jemen ein, aber bisher nur zu Aufklärungszwecken.

Mit dem Angriff auf Anwar al-Awlaki scheinen die USA der Ankündigung von Barack Obama nach dem Tod von Osama Bin Laden verstärkt gegen die übrige Spitze der al-Qaida vorzugehen, Taten folgen lassen zu wollen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...