Sonntag, 15. Mai 2011

VfL Wolfsburg bleibt in der 1. Bundesliga - Zukunft von Diva Diego ungeklärt

VfL Wolfsburg bleibt in der 1. Bundesliga - Zukunft von Diva Diego ungeklärt: Felix Magath und der VfL Wolfsburg sind glücklich: Sie haben ihr letztes Spiel in der Saison gegen Hoffenheim gewonnen und bleiben damit in der 1. Bundesliga.

Wie vor zwei Jahren feierte ganz Wolfsburg. Gut, damals feierte man wegen der Meisterschaft, nun fällt den Fans ein Stein von den Herzen, weil man im Abstiegskampf lange zittern musste und so war der VfL gestern tatsächlich fast in die 2. Liga abgestiegen, schließlich lag die Mannschaft Felix Magaths anfangs zurück, während Frankfurt und Gladbach zwischenzeitlich führten.

Doch Wolfsburg setzte sich letztlich durch, drehte das Spiel und gewann schließlich 3:1 gegen Hoffenheim, während Frankfurt beim deutschen Meister Dortmund 1:3 verlor und Gladbach nicht über ein 1:1 gegen den HSV hinauskam. Frankfurt ist entsprechend abgestiegen, Mönchengladbach muss in die Relegation und hat noch die Chance, erstklassig zu bleiben.

Der Klassenerhalt Wolfsburg wurde allerdings durch das Verschwinden Diegos getrübt. Der stand nicht in der Startaufstellung für das Spiel und verließ augenblicklich den Besprechungsraum des Hotels, als er sein Namen nicht auf der Tafel wiederfand. Das schockte sogar Trainer Felix Magath: "Dass jemand die Sitzung verlassen hat, habe ich noch nicht erlebt!" Nun darf sich Diego auf Sanktionen gefasst machen. Seine Zukunft beim VfL Wolfsburg ist alles andere als sicher.

Auch Franz Beckenbauer zeigte sich deutlich überrascht angesichts Diegos Verhalten: "Das geht nicht. Das ist schlechter Charakter. Ich finde es eine Unverschämtheit, die Mannschaft in einer solchen Situation zu verlassen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Diego unter Felix Magath eine Zukunft hat." Welche rechtlichen Konsequenzen Diegos Flucht mit sich zieht, wird sich zeigen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...