Mittwoch, 18. Mai 2011

Wahltrend: Grün-Rot weiter mit deutlicher Mehrheit, FDP nach Parteitag auf Rekordtief

Wahltrend - Grün-Rot weiter mit deutlicher Mehrheit, FDP nach Parteitag auf Rekordtief: Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, könnte eine grün-rote oder rot-grüne Koalition weiter auf eine deutliche Mehrheit hoffen, während die FDP den Einzug ins Parlament wohl verpassen würde, auch mit neuem Partei-Chef.

Im aktuellen Wahltrend des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Magazins 'stern' und des Fernsehsenders RTL liegen Grüne und SPD weiterhin weit vor dem bürgerlichen Lager aus CDU/CSU und FDP.

Die Grünen landen demnach unverändert bei 26 Prozent. Auch die SPD hält ihren Wert von 22 Prozent im Vergleich zur Vorwoche. Damit würden die Grünen laut Forsa weiter den Kanzler in einer grün-roten Koalition stellen, die mit gemeinsam 48 Prozent eine Mehrheit im Bundestag hätte.

Die Union kommt nunmehr auf 32 Prozent. Das ist ein Punkt mehr als in der letzten Woche. Allerdings rutscht die FDP dagegen wieder auf 3 Prozent ab, ein Punkt weniger als vor einer Woche. Somit dümpelt schwarz-gelb weiter bei 35 Prozent herum. Die Linkspartei liegt unverändert bei 9 Prozent.

Als Hauptgrund für das neuerliche Abrutschen der FDP nennt Forsa-Chef Manfred Güllner den Wechsel im Wirtschaftsministerium. Rainer Brüderle sei hier gerade dabei gewesen sich Vertrauen und Zustimmung zu erarbeiten. Rösler wird in dieser Position hingegen wenig zugetraut.

Man muss hier aber auch sagen, dass der Parteitag der Liberalen erst drei Tage vorbei ist. Vor diesem Hintergrund wird die Erhebung in der nächsten Woche interessant. Erst dann wird man die Wirkungen des Wechsel an der Spitze der FDP richtig spüren können.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...