Donnerstag, 26. Mai 2011

Will China Portugal retten?: Angeblicher Kauf von Anleihen des Euro-Stabilitätsfonds im Gespräch

Will China Portugal retten? - Angeblicher Kauf von Anleihen des Euro-Stabilitätsfonds im Gespräch: Das in große Finanznöte geratene Euro-Land Portugal kann offenbar auf Unterstützung von unerwarteter Seite bauen.

Angeblich planen China und andere asiatische Investoren den Kauf großer Anleihenpakete vom Euro-Stabilitätsfonds bei der nächsten entsprechenden Auktion. Dadurch würden sie das Rettungspaket für Portugal indirekt mitfinanzieren.

Der Chef des Euro-Stabilitätsfonds EFSF, Klaus Regling, erklärte am Mittwoch, dass Peking eindeutig an den Auktionen der Anleihen interessiert sei. Dies zeige das große Vertrauen in den Euro. Regling sagte aber auch, dass China diesen Schritt nicht aus Nächstenliebe zu Portugal unternehmen würde. Es gehe um die Geldanlage.

Im Juni sollen die ersten Papiere im Wert zwischen 3 und 5 Milliarden Euro mit einer 10-jährigen Laufzeit verkauft werden. Der Euro-Kurs kletterte in Folge der Meldung auf 1,4170 Dollar. Der Dax reagierte am Donnerstag-Vormittag ebenfalls positiv. Er legte quer durch alle Branchen etwa 0,5 Prozent auf 7204 Punkte zu.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...