Mittwoch, 22. Juni 2011

"100 Year Starship": Darpa sammelt Ideen für interstellare Reisen

"100 Year Starship" - Darpa sammelt Ideen für interstellare Reisen: Der Weltraum - unendliche Weiten!, so geht eine der bekanntesten TV-Serien aller Zeiten los. Sie spiegelt wie keine andere den Traum der Menschheit wieder, sich von der Erde zu erheben und das All außerhalb unseres Sonnensystem zu erkunden. Bislang ist daran allerdings noch lange nicht zu denken.

Um überhaupt eine Perspektive in dieser Richtung zu schaffen, hat die Forschungsabteilung des Pentagon jetzt ein besonderes Projekt gestartet. Im Rahmen des "100 Year Starship" will die Darpa Ideen sammeln, wie man innerhalb der nächsten 100 Jahre ein Raumschiff bauen könnte, das in der Lage ist, zu anderen Sternensystemen zu reisen.

Darpa-Koordinator Paul Eremenko sagt zu dem Projekt: "Beim '100 Year Starship' geht es um mehr als nur um den Bau eines Raumschiffs oder die Entwicklung einer speziellen Technologie. [...] Wir wollen mehrere Generationen dafür begeistern, quer durch alle Disziplinen Innovationen wahr werden zu lassen und so dem Ziel des interstellaren Reisens endlich näher zu kommen".

Allerdings stehen dem Projekt nur 500.000 Dollar Etat zu Verfügung. Deshalb hofft man bei der Darpa auch, private Investoren zu finden. Mittlerweile hat man auch schon etwa 150 Ideen eingesammelt.

Mal völlig unabhängig davon, ob dieses Projekt erfolgreich sein kann. Meine Fantasie hat schon das Bearbeiten dieser Meldung angeregt. Warum sollen Menschen mit ungleich mehr Sachverstand dann nicht auf neuartige Konzepte kommen. Ich hoffe, dass das Projekt auch wirklich seine 100 Jahre durchhält und am Ende wirklich etwas steht, das der Menschheit weiter hilft.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...