Mittwoch, 8. Juni 2011

4.Konsolen-Generation: Nintendo stellt Wii U auf E3 vor

4.Konsolen-Generation - Nintendo stellt Wii U auf E3 vor: Nintendo hat im Rennen um die 4.Konsolen-Generation vorgelegt und auf der derzeit stattfindenden E3 in Los Angeles die Wii U vorgestellt. Der Name scheint hierbei Programm zu sein. Die neue Konsole soll noch mehr Kunden ansprechen als der Vorgänger.

Das wohl auffälligste an der Wii U sind gewiss die Controller, die auf den ersten Blick, wie ein eigenständiges Handheld wirken. In der Mitte befindet sich ein 6,2 Zoll großer Touch-Screen, der in der Lage sein soll, das Spielgeschehen darzustellen. Theoretisch sollte die Wii U damit ohne TV-Gerät auskommen. Die Tasten befinden sich, wie bei Sonys PSP rechts und Links neben dem Bildschirm angeordnet.

Dieses Controller-Konzept ermöglicht zahlreiche neue Möglichkeiten. So wäre es ähnlich wie beim Nintendo DS möglich unterschiedliche Inhalte auf Controller und auf dem Bildschirm darzustellen.

Bewegungsempfindlich bleibt der Controller natürlich auch. Dazu kommt eine integrierte Kamera, die den Spieler aufnehmen soll. Die Spieleindustrie frohlockte bereits und erklärte, dass Nintendos neue Konsole völlig neue Ansätze ermögliche.

Dabei garantiert Nintendo eine Abwärtskompatibilität zu allen Wii-Spielen und zu allen Wii-Eingabegeräten.

Zur Konsole selbst: Die Wii U wird Spiele mit 1080p ausgeben können. Die Datenübertragung erfolgt über HDMI. Die Bilder von der Vorstellung lassen ein ähnliches grafisches Niveau wie bei Xbox 360 und PS3 erahnen. Eine Festplatte wird die Wii U jedoch nicht haben. Nintendo nutzt Flash-Speicher, die sich über entsprechende Speicherkarten erweitern lassen.

Über die genauen technischen Daten schwieg sich Nintendo noch aus. Man verriet lediglich, dass ein Mehrkern-Prozessor mit PowerPC-Architektur von IBM verbaut sein wird. Erscheinen soll die Wii U zwischen April und Dezember 2012. Ein Preis wurde noch nicht genannt.





Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...