Montag, 27. Juni 2011

Bad Honnef: Tödlicher Autounfall bleibt stundenlang unbemerkt

Bad Honnef: Tödlicher Autounfall bleibt stundenlang unbemerkt: In Bad Honnef hat sich ein schwerer Autounfall ereignet, bei dem ein 27-jähriger Mann ums Leben kam. Doch mehrere Stunden lag dieser tot in seinem Auto, bis jemand auf den Unfall aufmerksam wurden und den Rettungsdienst verständigte.

Wie die ersten Ermittlungen ergaben, war der 27-jährige in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten, hatte die Böschung durchbrochen und war schließlich gegen einen Baum geprallt. Der Notarzt konnte später nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Rettungsmaßnahmen konnten allerdings nicht leicht vollzogen werden. Ein Kampfhund befand sich im Unfall-Wrack und behinderte die Arbeiten. Das Tier schien ebenfalls verletzt zu sein und konnte erst durch eine angeforderte Tierärztin geborgen und behandelt werden.

Wie die Polizei bekannt gab, schien sich der tödliche Unfall bereits Stunden vor dem Eintreffen der Rettungskräfte ereignet haben. Das hatte der Notarzt anhand der Leichenstarre erkannt.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...