Mittwoch, 29. Juni 2011

Berlin: Grüner Landesgeschäftsführer André Stephan stolpert über Verkehrskontrolle

Berlin - Grüner Landesgeschäftsführer André Stephan stolpert über Verkehrskontrolle: Die Berliner Grünen sehen sich mitten im Wahlkampf für die Landtagswahlen im Herbst einem handfesten Skandal ausgesetzt. Wie die 'Bild'-Zeitung berichtet wurde der Landesgeschäftsführer der Partei, André Stephan, heute morgen um 4 Uhr vorläufig in Gewahrsam genommen.

Der 31-jährige soll sich gegen die polizeiliche Maßnahme heftig gewehrt haben. Er soll einen Beamten durch einen Tritt leicht verletzt und andere beleidigt haben. Sogar von einem Fluchtversuch zu Fuß ist die Rede. Er sei schließlich in Handfesseln abgeführt worden.

Auslöser für die Situation war augenscheinlich eine Verkehrskontrolle. Laut 'Bild' wurden Zivilbeamte auf den VW Polo von André Stephan aufmerksam, weil dieser auch an einer grünen Ampel nicht weiterfuhr. Die Beamten sollen den Politiker dann hinter dem Steuer geweckt haben.

Anschließend soll sich Stephan geweigert haben, einen Alkoholtest zu machen. Aus diesem Grund sollte er mit zur Wache kommen und sich einem Bluttest unterziehen. Nach dieser Ankündigung der Beamten eskalierte die Situation möglicherweise.

Die Berliner Grünen reagierten prompt und entbanden Stephan von allen seinen Parteiämtern.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...