Donnerstag, 16. Juni 2011

Billiges Ablenkungsmanöver: US-Finanzaufsicht warnt vor Crash in Europa

Billiges Ablenkungsmanöver - US-Finanzaufsicht warnt vor Crash in Europa: Unbestreitbar ist: Die meisten Staaten Europas haben viel zu hohe Schulden. Dadurch entwickelt sich eine Notwendigkeit zum Handeln. Diese Fakten möchte ich mit diesem Post auch gar nicht bestreiten.

Mir geht es eher darum, warum aus den USA regelmäßig Panik-Signale kommen, wie schlecht es um Europa doch steht. Da wäre zum Beispiel die ständige Abstufung europäischer Staaten durch US-Ratingagenturen zu nennen. Nicht umsonst fordert der Direktor des Hamburger Weltwirtschaftsinstituts (HWWI), Thomas Straubhaar, heute eine "brutale Entmachtung" dieser Agenturen.

Ein anderes ganz aktuelles Beispiel für besagte Panik-Signale wäre die Warnung der US-Finanzaufsicht vor einem Crash in Europa. FDIC-Chefin Sheila Bair erklärte heute, dass die Schuldenkrise in Europa die großen Finanzhäuser in Gefahr bringen könnte. Sie sei tief besorgt wegen der Kreditqualität in einigen dieser Länder und den Tätigkeiten der Banken dort.

Ach echt? Wer war gleich nochmal der größte Schuldner des Planeten? Wer findet keine andere Lösung für seine Probleme außer die Schuldengrenze anzuheben? Was derzeit aus den USA kommt, dient in meinen Augen lediglich dazu, von den eigenen Problemen abzulenken und mit der Zeit werden diese Versuche immer billiger.

Man kann schon den Eindruck bekommen, dass die USA versuchen die Probleme mit ihrem Turbo-Kapitalismus, der in den letzten Dekaden zunehmend auch auf Europa übergegriffen hat, immer schön in der EU abzuladen. Dazu passt übrigens auch diese sehr lesenswerte Analyse in der 'Financial Times Deutschland' von Stephan Schulmeister.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...