Donnerstag, 16. Juni 2011

Dennis Seidenberg gewinnt Boston Bruins den Stanley Cup

Dennis Seidenberg gewinnt Boston Bruins den Stanley Cup: Nur wenige Tage nach Dirk Nowitzki hat ein weiterer Deutscher die höchste Meisterschaft in einer US-Sportart gewonnen. In der vergangenen Nacht besiegten die Boston Bruins mit Dennis Seidenberg die Vancouver Canucks mit 4:0 (1:0, 2:0, 1:0) und entschieden so das entscheidende 7.Spiel im Finale der NHL für sich. Seidenberg kann sich nun als Stanley Cup-Gewinner bezeichnen.

Der deutsche Nationalspieler selbst war mit zwei Vorlagen im 7.Spiel maßgeblich am Erfolg beteiligt. In der 33.Minute bereitete er den Treffer zum 2:0 durch Brad Marchand vor. Nur 5 Minuten später war er wieder mit einer Vorlage für Patrice Bergeron zur Stelle.

Bei den Vancouver Canucks ist die Enttäuschung hingegen groß. Der Verein muss weiter auf seinen ersten Stanley Cup in seiner 41-jährigen Geschichte warten. Dabei hatte man in der Final-Serie schon mit 3:2 in Führung gelegen und ging als bestes Team der regulären Saison in die Playoffs. Am Ende vergab das Teams des deutschen Christian Ehrhoff jedoch zwei Matchbälle.

Ein Grund dafür war sicherlich Bruins-Goalie Tim Thomas, der erneut eine ganz starke Leistung zeigte und 37 Schüsse abwehren konnten. Selbst wenn mal nicht mehr eingreifen konnte, wie in der 29.Minute als Alexandre Burrows ihn eigentlich schon überwunden hatte, retteten seine Team-Kollegen.



Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...