Samstag, 4. Juni 2011

Deutschland besiegt Österreich mit 2:1: Mario Gomez besiegt seinen Fluch

Deutschland besiegt Österreich mit 2:1 - Mario Gomez besiegt seinen Fluch: Das Länderspiel gegen Österreich am gestrigen Abend liefert vor allem zwei Erkenntnisse. Zum einen stimmt die alte Weisheit von Gary Lineker, dass ein Fußballspiel 90 Minuten hat und am Ende immer Deutschland gewinnt auch im Jahr 2011 noch. Zum anderen kann Mario Gomez doch in wichtigen Spielen für das Nationalteam treffen.

Gestern besiegte er an gleicher Stelle des Ernst-Happel-Stadions in Wien, an der er vor knapp 3 Jahren den Ball auf unglaubliche Weise am Tor vorbei stolperte, seinen Fluch in der Nationalmannschaft endgültig.

Es war ein über weite Strecke relativ einseitiges Spiel. Österreich war die klar bessere Mannschaft. Unsere Nachbarn zeigten mehr Einsatz und waren auch in der Offensive gefährlicher. Deutschland brachte offensiv hingegen wenig zu Stande. Die einzigen beiden richtig großen Chancen neben den beiden Toren gab es innerhalb der ersten 10 Minuten des Spiels.

Zunächst scheiterte Mario Gomez nach einem weltklasse Pass von Mesut Özil am österreichischen Keeper. Der anschließende Eckball gelangte über Umwege zu Lukas Podolski der aus 18 Metern abzog und die Latte traf. Die übrigen Chancen hatten die Österreicher.

Kurz vor Ende der ersten Hälfte stellte Mario Gomez nach einem Eckball von Toni Kroos den Spielverlauf auf den Kopf. Zwar stolperte er den Ball mehr ins Tor, aber danach fragt später niemand mehr. Bei seinem Torjubel küsste er den Pfosten des Tores, dass ihn seit 2008 in der Nationalmannschaft irgendwie verfolgt hatte.

Halbzeit 2 wurde dann sogar noch deutlicher. Österreich war wesentlich gefährlicher als Deutschland und kam bezeichnender Weise in der 50.Minute durch ein Eigentor von Arne Freidrich zum Ausgleich. Einen echten Vorwurf kann man dem Wolfsburger hier aber nicht machen. Hätte er den Ball passieren lassen, wäre der starke Martin Harnik wohl zur Stelle gewesen.

Auch nach dem Ausgleich war eigentlich kein Aufbäumen der deutschen Mannschaft zu spüren. Im Gegenteil: Österreich blieb gefährlicher. Allerdings fehlte unserem Nachbarn irgendwie der Abschluss. Sie machten nicht genügend aus ihren Chancen.

Wie es im Fußball nun mal so ist, wurden sie in der 90.Minute bestraft. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld von Philipp Lahm war Mario Gomez zur Stelle und nickte zum 2:1 Siegtreffer ein.

Gewiss, das Spiel der deutschen Mannschaft war nicht gut. Aber es sind genau diese Spiele, die man als Spitzenmannschaft gewinnen muss. In der EM-Quali hat Deutschland nach 6 Spielen nun makellose 18 Punkte, 19 Tore geschossen und nur 2 Gegentore kassiert. Mit einem Sieg gegen Aserbaidschan am Dienstag kann der DFB eigentlich schon die Flüge zur EM buchen. Österreich hat nach der Niederlage keine echte Chance mehr das Ticket für Polen und die Ukraine zu lösen.

Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen RSS-Feed oder verfolgt uns bei Facebook.

0 Meinungen:

Kommentar veröffentlichen

Bitte schickt euren Kommentar nur einmal ab. Bedenkt, dass bei uns jeder Kommentar eine Moderation durchläuft. Kommentare mit rechtswidrigen Inhalten, Beleidigungen und offensichtliche Werbung werden nicht freigeschaltet.

Ansonsten würden wir uns freuen, wenn ihr auch auf unserer Facebook-Fanpage mitdiskutiert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...